Wählergemeinschaft SWA - Unser Bad Schwalbach
Wählergemeinschaft SWA - Unser Bad Schwalbach

Spatenstich März 2021?

Auf dem Rabenkopf in Hettenhain, einem Freizeitgelände mit Feuerwehrübungsplatz, Bolzplatz, Flächen für Vereinsveranstaltungen, z.B. dem Johannisfeuer des VGA, dem jährlichen Ferienspaß der AWO, soll ein Feuerwehrhaus gebaut werden.

Um die Pläne für den Neubau an diesem Ort zu realisieren, hat die Stadt Bad Schwalbach eine  Entwicklungs- und Ergänzungssatzung beschlossen (Einbeziehungssatzung „Rabenkopf“).

 

FEUERWEHRHAUS AUF DEM RABENKOPF

 

Der im Dezember 2018 an das Architekturbüro Trimper & Massold erteilte und erfüllte Planungsauftrag  für den Neubau eines Feuerwehrhauses mit Verwaltungs- und Sozialgebäude und 4 Fahrzeughallen auf dem Rabenkopf in Hettenhain sah geschätzte Kosten von 1,75 Mio. Euro vor.  Im Juni bzw. August 2019 wurden der Magistrat und die Mitglieder der Ausschüsse HFA und BPUEV davon unterrichtet, dass aufgrund einer bestehenden Vereinbarung mit dem Rheingau-Taunus-Kreis die Objektplanung überarbeitet werden müsse. Nötig sei der Bau von sechs weiteren abschließbaren und beheizbaren Hallen, in denen 6 Abrollcontainer für den überörtlichen Brandschutz, Katastrophenschutz und Rettungsdienst als Wechsellager-System untergebracht werden sollen. Die Container können auf Trägerfahrzeuge aufgesattelt und zum Einsatzort gefahren werden. Das Architekturbüro hat darauf hin die Pläne überarbeitet. Mittlerweile liegt die Baugenehmigung vor. Die durch den Bau der 6 Hallen erhöhten Kosten werden derzeit auf 2,6 Mio. veranschlagt.  Über den HFA und  die Stadtverordnetenversammlung ging der Auftrag an den Magistrat, in Verhandlungen mit dem Rheingau-Taunus-Kreis einzutreten mit dem Ziel, eine höhere Kostenbeteiligung an dem erweiterten Bauvorhaben zu erreichen. Darüber hinaus sollen von den geplanten Gesamtkosten vorerst 850 000 Euro gesperrt bleiben.  Mittlerweile hat es Gespräche mit dem Kreis gegeben. Der Bürgermeister wird auf der nächsten Stadtverordnetenversammlung im Juni 2020 berichten. Das Parlament wird entscheiden, ob der Sperrvermerk nunmehr aufgehoben werden soll.

 

Die Stadtverordnetenversammlung hat entschieden.

In ihrer Sitzung am 8. Juni 2020 hat die Stadtverordnetenversammlung einstimmig beschlossen, den Sperrvermerk aufzuheben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2020 SWA - Unser Bad Schwalbach e.V.